Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


purechrony

PureChrony V 0.1 beta

Zum Betrieb benötigen sie einen Chrony mit einer seriellen Schnittstelle in Form einer 3,5mm Klinkenbuchse. In der Beta und Gamma Version besitzt das Gerät diese serielle Schnittstelle die mit einem entsprechenden Programm ausgelesen werden kann. Darüber lassen sich auch die Einstellungen des Chrony verändern.

Zunächst braucht man dazu eine passendes Kabel, dieses kann man für einige Euros beim Hersteller kaufen, braucht aber, wenn der eigene PC keine passende Schnittstelle hat, einen USB/Seriell Adapter welcher auch noch mit einigen Euros zu Buche schlägt.

oder man baut sich für ganz kleines Geld selbst eines.

Bauteile:

PL2302HX USB Seriell / RS232 zu TTL Adapter, gibt es bei Ebay für ca. 6€

Hier ist darauf zu achten das oft gefakte FTDI Chips verkauft werden die Originatreiber dies erkennen und nicht funktionieren. Abhilfe schaffen hier alte Treiber die im Netzt zu finden sind.

Kabel mit einem 3,5mm Klinkenstecker wie er für Kopfhörer verwendet wird. Eine Länge von 5m ist erfolgreich getestet.

Hier die Anschlußbelegung des Steckers. Auf dem USB Adapter sind diese entsprechend beschriftet. Falls es nicht funktioniert einfach prüfen ob RX und TX vertauscht sind.

Wie alle Chronys auf dem Markt hat auch dieser ein Problem bei ungünstiger Beleuchtung. Abhilfe schafft das teure LED Set vom Hersteller oder preiswerte LED Streifen von Ebay. Suchbegriff 12V SMD LED Streifen 30cm 2835 Leiste Innenraumbeleuchtung für 3€ das Stück und dazu ein passendes Netzteil. Hier darauf achten das Typ 2835 SMD verbaut sind. Bilder von der Beleuchtung gibt es sobald das Projekt abgeschlossen ist.

Jetzt fehlt nur noch die passende Software damit das Gefummele mit den Einstellungen aufhört.

Das Protokoll ist soweit aufgedröselt und die Kommunikation funktioniert. Jetzt kommt alles drumherum was aber noch Zeit in Anspruch nimmt und Programmiert wird nur bei schlechtem Wetter.

BEAT Tester sind immer willkommen, auf Anfrage gibt es dann die momentan aktuelle Version.

Hinweis für die Kollegen der Kugelfraktion die sich hierher verirrt haben. Programmiert wird primär für den Bogensport, wobei es sicher viele Überschneidungen gibt. Ich bin aber nicht abgeneigt spezielle Funktionen für Euch einzubauen.

Der erste Start

PureChrony erkennt ob ein Chrony an den Rechner angeschlossen ist und verbindet sich automatisch mit diesem. Der Chrony muss natüröich auch angeschaltet sein. Wenn alles ok ist ist im Display der Chrony

-PC-

zu sehen und im unteren Bereich des Programmfensters

die Firmawareversion und das Datum ihres Chrony.
die eingestellte Einheit m/s oder fps
das eingestellte Geschossgewicht in Gramm
den momentan aktiven Datensatz ihres Chrony
die Anzahl Zeilen pro Satz.
und den freien Speicher(Sätze) abhängig von den Zeilen pro Satz.

purechrony.txt · Zuletzt geändert: 2017/12/03 12:50 von edmund